Lange Pause für Beate Schrott

Aufmacherbild

Hürdensprinterin Beate Schrott muss lange pausieren. Wie eine Magnetresonanz-Untersuchung bestätigt, zieht sich die Niederösterreicherin einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu und fällt voraussichtlich rund sieben Wochen aus. Schrott verletzte sich im Halbfinale der Leichtathletik-WM in Peking. "Natürlich ist es schade, andererseits muss ich sagen: Es war Glück im Unglück", erklärt die Olympia-Achte von London. "Für die nächste Saison entsteht da kein Schaden."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen