Bestes ÖLV-EM-Ergebnis seit 1998

Aufmacherbild
 

Österreichs Leichtathletik-Verband (ÖLV) zieht nach den Europameisterschaften in Helsinki zufrieden Bilanz. Mit den Finalplätzen vier (Beate Schrott über 100 m Hürden), acht (Diskuswerfer Gerhard Mayer) und zehn (Andreas Vojta über 1.500 m) erreicht die ÖLV-Mannschaft das beste EM-Ergebnis seit 14 Jahren. "Die Resultate unterstreichen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und um Medaillen mitreden können. Es ist ein Schwung vorhanden", meint Verbands-Präsident Ralph Vallon.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen