Vojta stürzt im EM-Finale

Aufmacherbild

Für Andreas Vojta verläuft das 1.500-m-Finale bei der Leichtathletik-EM in Helsinki nicht nach Wunsch. Der Olympia-Starter bringt in der Schlussrunde den Deutschen Florian Orth ungewollt zu Sturz und fällt über selbigen. Der Gerasdorfer trudelt in dem langsamen Rennen letztendlich in 3:53,23 Minuten als Zehnter im Ziel ein. Der Sieg geht an den Norweger Henrik Ingebrigtsen (3:46,20). Damit bleibt der vierte Rang von Beate Schrott (100 m Hürden) die beste ÖLV-Platzierung dieser Titelkämpfe.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen