Vierter EM-Titel für Mo Farah

Aufmacherbild
 

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften erleben die Zuschauer im Züricher Letzigrund-Stadion über 10.000 Meter einen Favoriten-Sieg Olympiasieger Mo Farah setzt sich in einem unerwartet engen Rennen in 28:08,11 Minuten durch. Für den Briten, der am Sonntag auch über 5.000m startet, ist es sein vierter EM-Titel. Silber geht an seinen Landsmann Andy Vernon (28:08,66), der auf der Schlussgerade noch den eingebürgerten Türken Ali Kaya (28:08,72) abfängt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen