IAAF: Doping-Vorwürfe "konfus"

Aufmacherbild

Der Leichtathletik-Weltverband (IAAF) weist die aktuellen Doping-Anschuldigungen zurück und bezeichnet diese als "sensationslüstern und konfus". Die Bluttests seien nur verdächtige Werte, aber keine Beweise und würden aus der Zeit vor der Einführung des biologischen Blutpasses stammen. Mit Hilfe dieses Systems hätte der Verband "mehr Athleten wegen Betrugs gesperrt als andere Sport-Verbände und Anti-Doping-Agenturen zusammen". Der "ARD" und "Sunday Times" droht man mit rechtlichen Schritten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen