Olympiasieger Hooker hört auf

Aufmacherbild
 

Stabhochspringer Steve Hooker beendet überraschend seine Karriere. Der Australier fühlt sich mental ausgebrannt und findet keine Motivation mehr, seine sportliche Laufbahn fortzusetzen. "Ich dachte immer, mein Körper würde mich irgendwann dazu zwingen, aufzuhören, aber jetzt war es fast das Gegenteil", erklärt der 31-Jährige. Hooker gewann bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking Gold und krönte sich ein Jahr später bei der Leichtathletik-WM in Berlin zum Weltmeister.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen