Olympia-Zweiter Hernandez tot

Aufmacherbild

Der Mexikaner Noe Hernandez ist am Mittwoch an den Folgen einer Schusswunde verstorben. Der Olympia-Zweite im Gehen von Sydney 2000 wurde am 30. Dezember in einer Bar in Los Reyes La Paz niedergeschossen, als drei bewaffnete Männer aus noch ungeklärter Ursache die Schießerei begonnen hatten. Dabei sind zwei weitere Gäste getötet worden. Hernandez war vor einer Woche nach mehreren Operationen aus dem Spital entlassen worden. Todesursache war laut Medienberichten ein Herzinfarkt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen