Vojta scheitert im WM-Vorlauf

Aufmacherbild
 

Für Andreas Vojta bleibt bei den Hallen-Weltmeisterschaften der Leichtathleten im polnischen Sopot das Finale über 1.500m wie erwartet außer Reichweite. Der Gerasdorfer wird in 3:42,10 Minuten Gesamt-14. Den Endlauf verfehlt er letztlich um fast drei Sekunden. Für die Bestzeit sorgt der Äthiopier Aman Wote mit 3:36,75. Der 24-jährige ÖLV-Athlet, der in seinem Heat auf den letzten zwei Runden etwas abreißen lassen muss, ist heuer in Linz bereits 3:40,06 gelaufen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen