Auch Schrott im WM-Vorlauf out

Aufmacherbild
 

Für Österreichs Leichtathleten ist die Hallen-WM in Sopot (POL) nach dem ersten Tag auch schon wieder beendet. Nach Andreas Vojta (1.500m) muss sich auch Beate Schrott bereits nach dem Vorlauf die Segel streichen. Die 25-Jährige kommt über 60m Hürden nicht über 8,24 Sekunden und Rang 26 hinaus. Für die schnellste Zeit sorgt Sally Pearson. Die australische Olympiasiegerin sorgt in 7,79 für eine neue Weltbestzeit und die schnellste je bei Hallen-Weltmeisterschaften gelaufene Zeit.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen