Wagner braucht neuen Bolt-Plan

Aufmacherbild

Bei dem Versuch, Usain Bolts 250.000 Euro Startgeld für die Gugl Games in Linz (26. August) aufzutreiben, muss sich Organisator Robert Wagner etwas Neues einfallen lassen. "Die 250 VIPs, die 1.000 Euro zahlen, wird's nicht geben", verwirft der Manager in der "Sportwoche" seinen ursprünglichen Plan. "Zwei Optionen habe ich noch im Talon." Eine Übertragung im ORF wird es nicht geben, "weil ich mit einem 300.000-Euro-Budget nicht einen sechsstelligen Produktionskosten-Zuschuss bezahlen kann".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen