Gatlin sagt Bolt den Kampf an

Aufmacherbild
 

Justin Gatlin sagt Usain Bolt für die Olympischen Spiele in London den Kampf an. Der 30-Jährige gewinnt bei der Olympia-Ausscheidung in Eugene über die 100 Meter in 9,80 Sekunden. Der Olympiasieger von 2004 triumphiert bei noch regulärem Rückenwind von 1,8 Metern/Sekunde in persönlicher Bestzeit vor Tyson Gay (9,86) und Ryan Bailey (9,93), die sich ebenfalls für London qualifizierten. Nur Bolt, der heuer Zeiten von 9,76 und 9,79 Sekunden markierte, war in dieser Saison schneller als Gatlin.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen