Justin Gatlin gewinnt in Madrid

Aufmacherbild

Der US-Amerikaner Justin Gatlin hat das Duell der ehemaligen Dopingsünder für sich entschieden. Der Olympiasieger von Athen gewinnt beim World-Challenge-Leichtathletik-Meeting in Madrid den Sprint über 100 Meter mit einer Zeit von 10,10 Sekunden vor dem Briten Dwain Chambers. Beide Läufer waren während ihrer Karriere wegen Dopingvergehen gesperrt. Während Chambers 2004 für zwei Jahre gesperrt wurde, musste Ex-Weltmeister Gatlin 2006 für vier Jahre pausieren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen