Frankfurt-Marathon geht an Makau

Aufmacherbild
 

Der Frankfurt-Marathon endet mit einem Sieg von Weltrekordhalter Patrick Makau in 2:06:08 Stunden. Der 27-jährige Kenianer verfehlt die angepeilte neue Bestzeit und kann von Beschwerden im Oberschenkel und Knie geplagt erst auf den letzten Kilometern den Äthiopier Deressa Chimsa abfangen. Bei den Damen geht der Sieg an eine Marathon-Debütantin. Die Äthiopierin Meselech Melkamu sorgt bei ihrem ersten Antreten über 42,195 km in 2:21:01 für einen neuen Streckenrekord.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen