Farah verzichtet auf Birmingham

Aufmacherbild
 

Wenige Stunden vor dem Start beim Diamond-League-Meeting in Birmingham hat Doppel-Olympiasieger Mo Farah (GBR) seine Teilnahme abgesagt. Der Weltmeister über 5.000 und 10.000 Meter fühle sich aufgrund der Doping-Vorwürfe gegen seinen Trainer Alberto Salazar "erschöpft". "Ich war einfach nicht in der Lage, mich vernünftig auf dieses Rennen vorzubereiten." "Ich bin wirklich wütend. Es ist nicht fair, es ist nicht korrekt. Ich habe nichts getan, aber mein Name wird durch den Schmutz gezogen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen