Mo Farah legt Blutwerte offen

Aufmacherbild

Mo Farah und sieben weitere britische Leichtathleten haben wegen der Doping-Anschuldigungen gegen den Internationalen Leichtathletik-Verband (IAAF) ihre Blutwerte offengelegt. "Die Entscheidung, meine Resultate zu veröffentlichen, ist rein persönlich", so der Olympiasieger über 5.000 und 10.000m. "Ich habe immer gesagt, dass ich glücklich bin, wenn ich beweisen kann, dass ich ein sauberer Athlet bin." Die "BBC" hatte jüngst seinen Coach, Alberto Salazar, mit Doping in Verbindung gebracht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen