Kein Münzwurf um Olympia-Start

Aufmacherbild

Allyson Felix und Jeneba Tarmoh duellieren sich am Montagabend in Eugene um den letzten Platz im US-Aufgebot für den 100-Meter-Bewerb bei Olympia in London. Die beiden Sprinterinnen landeten am 23. Juni im Rahmen der US Trials mit einer Zeit von 11,07 Sekunden ex aequo auf Rang drei. Das Regulativ sieht für diesen Fall ein Entscheidungsrennen oder den Verzicht einer Sportlerin vor. Hätten sich Felix und Tarmoh nicht auf eine der beiden Varianten geeinigt, hätte ein Münzwurf entscheiden müssen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen