Kein London-Marathon für Dibaba

Aufmacherbild
 

Die dreifache Leichathletik-Olympiasiegerin Tirunesh Dibaba verschiebt ihr geplantes Marathon-Debüt. Die Äthiopierin, die in Peking 2008 über 5.000 und 10.000 und in London 2012 über 10.000 Meter Olympiasiegerin wurde, wird von einer Schienbeinverletzung zur Absage gezwungen. "Durch die erhöhten Kilometerumfänge für das Marathontraining ist eine frühere Schienbeinverletzung neu aufgetreten", so die 27-Jährige, die ihren ersten Halbmarathon in Newcastle auf Anhieb in Bestzeit (67:35) gewann.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen