Gatlin schneller als Powell

Aufmacherbild

Der ehemalige Doping-Sünder Justin Gatlin lässt beim Diamond-League-Meeting in Doha mit einer Top-Zeit aufhorchen. Der US-Amerikaner gewinnt das 100-m-Finale in 9,87 Sekunden, eine Hundertstel vor dem Jamaikaner Asafa Powell. Damit verfehlt Gatlin die am vergangenen Wochenende von Usain Bolt aufgestellte Jahresweltbestzeit um gerade einmal fünf Hundertstel. Über 800 m sorgen die Kenianer Pamela Jelimo (1:56,94 Minuten) und David Rudisha (1:43,10) für klare neue Jahresweltbestmarken.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen