Aufregung um Aussage von Bolt

Aufmacherbild
 

Usain Bolt ist bei den Commonwealth Games in Glasgow unfreiwillig in die Negativ-Schlagzeilen gerutscht. Die "London Times" behauptet, dass der jamaikanische Sprintstar die Veranstaltung als "ein bisschen Scheiße" bezeichnet haben soll. Der 27-Jährige dementiert via Twitter: "Journalist, bitte denk dir keine Lügen aus, um Schlagzeilen zu machen." Doch selbst danach steht die renommierte Zeitung hinter dem Artikel und lässt ihn unverändert auf der Webseite.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen