Bolt von Doping-Debatte genervt

Aufmacherbild

Sprintstar Usain Bolt äußert vor Beginn der Weltmeisterschaft in Peking seinen Unmut über die aktuelle Doping-Debatte in der Leichtathletik. "Alles, was ich in den letzten Wochen gehört habe, war immer nur Doping, Doping, Doping. Nichts über den Wettkampf", sagt der Jamaikaner. Der 29-Jährige will trotz der bislang durchwachsenen Saison seine drei WM-Titel von Moskau verteidigen. "Ich bin bereit. Ich habe gut trainiert und bin in starker Form", kündigt Bolt an.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen