Bolt sagt für Zürich ab

Aufmacherbild
 

Usain Bolt macht sich diesen Sommer in der Schweiz keine Freunde. Nach Lausanne (Anfang Juli) wird der Sprint-Star auch im September in Zürich nicht dabei sein. Grund sei das dichte Wettkampfprogramm bei der WM in Peking (22.-30.8.), wo Bolt über 100m, 200m und 4x100m startet. "Das sind möglicherweise acht Rennen in acht Tagen. Deshalb kommt der Letzigrund aufgrund der benötigten Erholungszeit leider zu früh", so Manager Simms. Das Meeting in Zürich findet nur vier Tage nach WM-Ende statt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen