Chicago-Marathon ohne Armstrong

Aufmacherbild

Der ehemalige Rad-Profi Lance Armstrong darf nicht beim Chicago-Marathon starten. "Die Sperre der USADA (US-Antidoping-Agentur/Anm.) verbietet Armstrong die Teilnahme an den vom amerikanischen Leichtathletik-Verband USATF organisierten Rennen", erklärt Carey Pinkowski, Direktor des Chicago-Marathons. Den Organisatoren liegt zwar keine offizielle Startanfrage vor, der 40-Jährige hatte aber offenbar geplant am 7. Oktober für ein von seiner Krebsstiftung gesponsertes Team anzutreten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen