Ortega und Fraser-Pryce in Stockholm top

Aufmacherbild
 

Der kubanische Hürdensprinter Orlando Ortega und Sprinterin Shelly-Ann Fraser-Pryce aus Jamaika haben mit ihren Siegen am Donnerstag für Highlights beim Diamond-League-Meeting in Stockholm gesorgt.

Bei den ansonsten mäßig besetzten Bewerben zeigte zudem die tschechische Speerwerferin Barbora Spotakova mit einer Saisonbestleistung auf.

Das aus internationaler Sicht am stärksten besetzte Rennen über 110 m Hürden gewann der Weltjahresbeste Ortega in 13,18 Sekunden vor dem Russen Sergei Schubenkow (13,22) und Weltmeister David Oliver aus den USA (13,24).

Ortega in Peking nicht dabei

Ortega wäre für die WM in Peking wohl in der erweiterten Favoritenrolle - wenn er dort starten dürfte.

Vor zwei Jahren hatte sich Ortega bei der WM in Moskau vom kubanischen Team abgesetzt und tauchte später in Italien wieder auf.

Mittlerweile wohnt er in Spanien und hofft, bald die Iberer auf internationaler Ebene vertreten zu dürfen. Für Peking erhielt Ortega jedoch keine Freigabe.

Fraser-Pryce unter elf Sekunden

Über 100 m lief Olympiasiegerin Fraser-Pryce aus Jamaika in 10,93 Sekunden der US-Meisterin Tori Bowie (11,05) davon.

Speerwerferin Barbora Spotakova aus Tschechien gewann mit der Saisonbestleistung von 65,66 m vor der Südafrikanerin Sunette Viljoen (64,03).

Den hochklassigen Stabhochsprung-Wettbewerb entschied Yarisley Silva aus Kuba mit 4,81 Metern vor der Griechin Nikoleta Kiriakopoulou (4,76) für sich.

Abgesehen von nur wenigen Ausnahmen blieben dem letzten Diamond-League-Wettbewerb vor den Weltmeisterschaften in Peking zahlreiche Stars fern.

Ergebnisse des Leichtathletik-Meetings der Diamond League in Stockholm:

Männer: 200 m (+ 0,3 m/s): 1. Alonso Edward (PAN) 20,04 Sek. - 400 m: 1. Machel Cedenio (TRI) 44,97 Sek. - 1500 m: 1. Ayanleh Souleiman (DJI) 3:33,33 Min. - 110 m Hürden (+ 0,3 m/s): 1. Orlando Ortega (KUB) 13,18 - 3000 m Hindernis: 1. Hicham Sigueni (MAR) 8:16,54 Min. - Hochsprung: 1. Jacorian Duffield (USA) 2,32 m - Weitsprung: 1. Greg Rutherford (GBR) 8,34 m - Diskus: 1. Piotr Malachowski (POL) 65,95 m

Frauen: 100 m (+ 0,2 m/s): 1. Shelly-Ann Fraser-Pryce (JAM) 10,93 Sek. - 800 m: 1. Renelle Lamotte (FRA) 1:59,91 Min. - 3000 m: 1. Katie Mackey (USA) 8:52,99 Min. - 400 m Hürden: 1. Zuzana Hejnova (CZE) 54,37 m - Stabhochsprung: 1. Yarisley Silva (KUB) 4,81 m - Dreisprung: 1. Caterine Ibarguen (COL) 14,69 m - Speerwurf: 1. Barbora Spotakova (CZE) 65,66 m

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen