Doping-Wolken über Jamaika

Aufmacherbild
 

Jamaika droht ein Dopingbeben

Aufmacherbild
 

Bei den jamaikanischen Leichtathletik-Meisterschaften vergangenen Monat in Kingston sind angeblich fünf Dopingtests positiv ausgefallen.

Betroffen sollen auch zwei Athleten sein, die Olympiamedaillen gewonnen haben. Das berichtete die Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag mit Verweis auf Insider-Quellen.

JADCO bestätigt

Bei zwei Athleten soll es sich um Sprinter handeln, bei drei um Wettstreiter bei Feld-Events.

Herb Elliott von der jamaikanischen Anti-Doping-Kommission (JADCO) bestätigte, dass man Nachricht erhalten habe, dass es "von der Norm abweichende Analyseergebnisse von A-Proben" gegeben habe.

Weitere Informationen gab es nicht.

Campbell-Brown bereits suspendiert

Nicht bei den Trials am Start war die dreifache Olympiasiegerin Veronica Campbell-Brown, die wegen eines positiven Tests auf ein Diuretikum suspendiert ist.

Kurz zuvor war aufgrund ihres bereits zweiten Dopingvergehens die Jamaikanerin Dominique Blake für sechs Jahre gesperrt worden.

Der 400-m-Läuferin war die Einnahme des Stimulanzmittels Methylhexanamin nachgewiesen worden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen