Ermittlungen gegen Seisenbacher

Aufmacherbild
 

Peter Seisenbacher, Österreichs erfolgreichster Judoka aller Zeiten, steht unter dem Verdacht des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger. "Gegen ihn läuft ein Ermittlungsverfahren", bestätigt Staatsanwältin Nina Bussek. LAOLA1-Informationen zufolge wird dem Olympiasieger (1984 und 1988) vorgeworfen, sich Anfang der 2000er-Jahre an mehreren Mädchen, die er als Trainer in Wien betreute, vergangen zu haben. Gegen ihn wurde eine Sammelklage eingereicht. Für Seisenbacher gilt die Unschuldsvermutung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen