Judo-Verband zeigt sich bestürzt

Aufmacherbild
 

Der österreichische Judo-Verband zeigt sich in der Causa Seisenbacher bestürzt. Wie LAOLA1 exklusiv berichtete, steht der Doppel-Olympiasieger unter dem Verdacht des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger. "Diese Nachricht hat Österreichs Judofamilie wie einen Blitz getroffen", so ÖJV-Präsident Hans Paul Kutschera. "Wir hoffen, dass sich die Vorwürfe gegen das österreichische Aushängeschild im Judosport nicht bewahrheiten und helfen selbstverständlich bei der Aufklärung des Sachverhalts."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen