Kutschera einziger ÖJV-Kandidat

Aufmacherbild

Nach Ablauf der Nennfrist bleibt Hans-Paul Kutschera der einzige Kandidat für den zweiten Wahlversuch (14.10.) zum Präsidenten des österreichischen Judo-Verbandes (ÖJV). "Rein theoretisch könnte in den nächsten zwei Tagen noch per Post eine Kandidatur eintrudeln", verweist ÖJV-Generalsekretär Paul Fiala auf das Datum des Poststempels. Aus der Opposition, die den bisherigen Amtsinhaber im ersten Wahlgang relativ deutlich ablehnte, war kein Gegenkandidat hervorgegangen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen