Filzmoser: Kein Karriereende

Aufmacherbild
 

Sabrina Filzmoser denkt trotz ihres Trümmerbruchs im Oberarm nicht ans Aufhören. "Nicht eimal als ich Schmerzen hatte, habe ich darüber nachgedacht. Nicht eine Sekunde. Ich habe das bei allen vorherigen Verletzungen nicht geamcht und tue es auch jetzt nicht", erklärt die 32-Jährige gegenüber LAOLA1. Die Welserin, die sich den Bruch im EM-Finale am vergangenen Donnerstag gegen Automne Pavia (FRA) zuzog, setzt sich die Weltmeisterschaften im August in Rio de Janeiro als vorläufiges Ziel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen