Lebenszeichen von Flachgau

Aufmacherbild
 

Die JU Flachgau meldet sich zurück im Kampf im Rennen um die Final-Four-Plätze der Judo-Bundesliga. Der Meister fügt in der 4. Runde ohne den in Japan trainierenden Ludwig Paischer Lokalrivalen Pinzgau auswärts mit 8:6 die erste Saison-Niederlage zu und liegt nun an der fünften Stelle. Leader Galaxy Tigers Wien bewahrt durch ein ungefährdetes 11:3 bei Rapso-Bulldogs seine weiße Weste. Vienna Samurai behauptet durch ein 8:5 bei PSV Salzburg Rang vier. Leibnitz und Wels trennen sich 7:7.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen