Die ÖHV-Herren stehen erstmals im WM-Finale

Aufmacherbild
 

Österreichs Herren-Team ist am Samstagabend mit einem 7:5-(3:0)-Semifinalsieg gegen den Iran erstmals in ein WM-Finale eingezogen.

Nach dem erstmaligen Semifinal-Einzug der österreichischen Damen sind die erfolgreichsten Hallen-Weltmeisterschaften für den österreichischen Verband (ÖHV) damit fix.

Finalgegner für Benjamin Stanzl und Co. sind am Sonntag (14.30 Uhr) unerwartet die Niederlande.

Im Finale warten die Niederlande

Denn das "Oranje"-Team hatte sich im ersten Semifinale gegen den gastgebenden Titelverteidiger Deutschland unerwartet mit 4:4 (4:1) und 2:1 im Penaltyschießen durchgesetzt.

Damit sollte die historische WM-Gold-Chance für die Österreicher gestiegen sein, auch wenn die Niederländer nicht zu unterschätzen sind. Auch deshalb, da sich die ÖHV-Truppe gegen das Überraschungsteam Iran nicht ganz souverän gezeigt hat.

In der Gruppenphase hatten die Österreicher gegen den nun ersten asiatischen WM-Semifinalisten noch 7:2 gewonnen, diesmal war aber nur der Pausenstand von 3:0 gleich.

Damen-Team trifft auf Tschechien

Denn mit drei Toren en suite kamen die Iraner Mitte der zweiten Hälfte auf von 1:6 auf 4:6 heran.

Doch die große Möglichkeit auf den Finaleinzug ließ sich die rot-weiß-rote Equipe doch nicht mehr nehmen. Alle vier ÖHV-Tore nach der Pause erzielte Michael Körper.

Bei den Damen heißt Österreichs Gegner im "kleinen Finale" Tschechien, 1:3-Verlierer im Semifinale gegen die Niederlande. Damit stehen beide niederländischen Teams im Endspiel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen