WM-Gold unter Martirosian-Marke

Aufmacherbild
 

Der Weißrusse Andrey Rybakov sichert sich bei der WM in Paris mit 178 kg den Weltmeistertitel im Reißen. Silber geht mit 174 an Zelinski (POL) und Bronze mit 173 an Zweikampf-Weltmeister Rostami (IRI). Damit hätte Sargis Martirosian gute Chancen zumindest auf eine Medaille gehabt. Denn die persönliche Bestleistung des gebürtigen Armeniers, der nach wie vor auf eine Einbürgerung in Österreich wartet, liegt bei 180 kg. Der 25-Jährige hofft auf einen Olympia-Start für Rot-weiß-rot.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen