Klitschko lässt Pulev nicht den Hauch einer Chance

Aufmacherbild
 

Wladimir Klitschko bleibt Box-Weltmeister im Schwergewicht.

Der 38-jährige Ukrainer verteidigte am Samstagabend in Hamburg seine WM-Gürtel nach IBF-, WBO- und WBA-Version mit einem souveränen K.o.-Sieg in der fünften Runde über den bisher ungeschlagenen Bulgaren Kubrat Pulev.

Früh am Boden

Klitschko hatte seinen 33-jährigen Gegner in der mit 16.000 Zuschauern ausverkauften O2-Arena bereits in der ersten Runde zweimal auf die Bretter geschickt, in Runde drei folgte ein weiterer Niederschlag.

In der fünften Runde fand der ungleiche Kampf schließlich sein vorzeitiges Ende.

Sieg Nummer 63

Pulev, der den Spitznamen "die Kobra" trägt, war als Nummer eins der IBF Pflichtherausforderer des Champions und hatte zuvor alle seine 20 Profikämpfe (11 durch K.o.) gewonnen.

"Dr. Steelhammer" Klitschko hält nach seiner 17. erfolgreichen Titelverteidigung nun bei 63 Siegen (54 durch K.o.) aus 66 Fights.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen