Wilder verteidigt WBC-Titel

Aufmacherbild
 

Deontay Wilder bleibt Schwergewichts-Weltmeister im World Boxing Council (WBC). Der 29-jährige US-Amerikaner behält in der Legacy Arena von Birmingham (US-Bundesstaat Alabama) gegen den Franzosen Johann Duhaupas die Oberhand und bezwingt diesen durch Technischen K.o. in der elften Runde. Damit verbessert Wilder seinen Kampfrekord auf 35 Siege aus ebenso vielen Kämpfen (34 durch K.o.) und bringt sich für einen Titel-Vereinigungskampf gegen Wladimir Klitschko (WBO, WBA, IBF) in Stellung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen