Tyson darf nach Australien

Aufmacherbild
 

Der ehemalige US-Profiboxer Mike Tyson ist im Gegensatz zu Neuseeland in Australien willkommen. Die "Kiwis" haben ihm nachträglich das bereits verliehene Visum wegen seiner kriminellen Vergangenheit abgenommen. Tyson wurde 1992 wegen Vergewaltigung zu drei Jahren Haft verurteilt. Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister hält in Brisbane, Sydney, Melbourne und Adelaide einen Vortrag, wie er sein Leben verändert hat.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen