Tyson verklagt Finanzberater

Aufmacherbild
 

Mike Tyson verklagt seine Finanzberater. Wie die "Los Angeles Times" berichtet, glaubt der ehemalige Box-Weltmeister, man habe ihm 300.000 Dollar unterschlagen. Demnach verklagt der US-Amerikaner seine Angestellten auf fünf Millionen Dollar, die ihm in der Folge eines möglichen Gewinns durch die Lappen gegangen seien. "Die Beklagten haben Tysons Finanzen weder geschützt noch sind sie mit ihnen angemessen und ihrem Zweck entsprechend umgegangen", zitiert die "LA Times" aus der Anklageschrift.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen