Klitschko bürgt für Tymoschenko

Aufmacherbild
 

Vitali Klitschko betrachtet mit großer Sorge die politische Entwicklung in seiner Heimat Ukraine. Nun setzt sich der Boxweltmeister für die Freilassung von Oppositionspolitikerin Julia Tymoschenko ein. "Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, aus ihr eine Jeanne d'Arc zu machen. Sie hat in ihrer Amtszeit als Premierministerin genauso Finanzgruppen und Oligarchen unterstützt. Aber ihr Schicksal berührt mich", sagt Klitschko der "FAZ". Er selbst würde für die Politikerin bürgen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen