Chisora sagt Kampf gegen Fury ab

Aufmacherbild

Die Frage nach dem nächsten Herausforderer von Wladimir Klitschko bleibt noch etwas länger unbeantwortet. Dereck Chisora muss den für Samstagabend angesetzten Kampf gegen seinen britischen Landsmann Tyson Fury absagen. Er zog sich im Training einen Bruch der rechten Hand zu. "Ich war in fantastischer Verfassung und habe mich auf die Rache gegen Fury gefreut. Aber das muss jetzt noch warten", ärgert sich Chisora. Bereits vor zwei Jahren in London unterlag er Fury nach Punkten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen