Pistorius sagt Wettkämpfe ab

Aufmacherbild
 

Keine Starts! Pistorius sagt alle Wettkämpfe ab

Aufmacherbild
 

Der wegen Mordes an seiner Freundin angeklagte südafrikanische Sprinterstar Oscar Pistorius hat offiziell alle geplanten Wettkämpfe abgesagt.

Sein Manager Peet van Zyl sagte am Sonntag, er habe entschieden, dass es angesichts der tragischen Ereignisse keine andere Möglichkeit gebe, als alle Wettkämpfe des Sportlers abzusagen.

Die Sponsoren und Partner würden aber an ihren vertraglichen Verpflichtungen festhalten, bis der Prozess abgeschlossen sei.

Tödlicher Valentinstag

Pistorius war für die kommenden Monate bereits zu Wettkämpfen in Australien, Brasilien, Großbritannien und den USA angemeldet.

Der 26-jährige Paralympics- und Olympia-Teilnehmer, der mit seinen spektakulären Sprints auf Beinprothesen zum Star wurde, ist angeklagt, am Valentinstag seine Freundin Reeva Steenkamp vorsätzlich getötet zu haben.

Er bestreitet den Vorwurf. Seine Familie zeigte sich überzeugt, dass es sich bei den Schüssen um ein Versehen gehandelt habe.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen