Pistorius muss in Psychiatrie

Aufmacherbild

Neue Umwälzung im Mord-Prozess gegen Oscar Pistorius. Der beinamputierte Sprinter muss sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft für einen Monat in psychiatrische Behandlung begeben. Damit soll die Schuldfähigkeit des Südafrikaners festgestellt werden. Richterin Thokozile Masipa bezeichnet dies als Gebot der Fairness dem Angeklagten gegenüber. Psychiaterin Merryl Vorster hatte im Zeugenstand von einer massiven Angststörung des 27-Jährigen, der seine Freundin erschossen haben soll, gesprochen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen