Spastischer Anfall kostet Gold

Aufmacherbild

17.000 Zuschauer erleben im Aquatics Centre zu London ein dramatisches 50m-Freistil-Finale der Paralympics-Schwimmerinnen. Tanja Gröpper liegt auf Gold-Kurs, als ein spastischer Anfall die querschnittsgelähmte Deutsche um ihre Medaillen-Träume bringt. Die 36-Jährige schlägt schließlich als Vierte an. "Das ist bei meiner Behinderung leider nicht ausgeschlossen", erklärt die enttäuschte Gröpper. Gold geht an Mirjam de Koning-Peper (NED) vor Victoria Arlen (USA) und Eleanor Simmonds (GBR).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen