Zanardi legt 2. Goldene nach

Aufmacherbild
 

Alex Zanardi avanciert immer mehr zum großen Star der Paralympics in London. Der Italiener, der bei einem Motorsport-Unfall am Lausitzring 2001 sieben Mal reanimiert werden musste und beide Beine verlor, gewinnt seine zweite Goldmedaille. Nachdem er bereits im Zeitfahren der Handbiker (Klasse H 4) triumphierte, setzt er sich auch im Straßenrennen durch. Nach 2:00:32 h rollt er als Erster ins Ziel und verweist Ernst van Dyk (RSA/+ 0:01 min) und Wim Decleir (BEL/+ 0:03) auf die Plätze.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen