Österreichs erneuter Anlauf auf die Baseball-Elite

Aufmacherbild
 

Nach 1998 und 2013 findet zum dritten Mal eine Baseball-Europameisterschaft in Österreich statt.

Die heimischen Baseballer haben beide Male äußerst knapp den Aufstieg in den A-Pool verpasst, im dritten Anlauf soll es ab Montag im Turnier des B-Pools klappen.

Das aktuelle rot-weiß-rote Team gilt als das vielleicht stärkste in der Verbands-Geschichte.

Die Chancen stehen mit Heimvorteil auf der Wiener Spenadlwiese also recht gut, auch wenn Head Coach Hiroyuki Sakanashi relativiert: "Es wird sicherlich schwerer als 2013, aber das Team freut sich auf das Heimturnier und die einzigartige Kulisse!"

LAOLA1.tv überträgt alle 16 Spiele live!

Kapazität aufgestockt

Stimmung und Interesse waren schon vor zwei Jahren überwältigend, einige Spiele waren ausverkauft.

Die Organisatoren haben die Kapazität im Prater daher für heuer aufgestockt: Mehr als 1000 Fans finden Platz, der VIP-Bereich wurde überdacht und Rollstuhlplätze wurden installiert.

Jeder gegen jeden

Die äußerst unglückliche Final-Niederlage 2013 gegen Russland, als die Entscheidung erst durch einen Fehler im letzten Inning fiel, dient dem ABF-Team als zusätzliche Motivation.

"Die Niederlage 2013 hat schon sehr geschmerzt. Heuer wollen wir es wiedergutmachen, das haben sich unsere Fans verdient", gibt sich Pitcher Paul Astl zuversichtlich.

Nur der Gewinner des Turniers steigt auf und kann 2016 als eines von zwölf Teams um den EM-Titel kämpfen.

Sechs Nationen spielen zunächst in einer Gruppe "jeder gegen jeden", die beiden bestplatzierten Teams treffen schließlich am 1. August im Finale (LIVE auf LAOLA1.tv) aufeinander.

Zeitgleich findet in Kroatien ein weiteres B-Pool-Turnier statt, wo ein zweiter Aufsteiger ermittelt wird.

Zum Auftakt gegen Polen

Weißrussland und Litauen sind den Österreichern bekannt - beide Mannschaften wurden 2013 klar besiegt.

Auftakt-Gegner ist am Montag Polen (LIVE auf LAOLA1.tv), dem sich Rot-Weiß-Rot vor vier Jahren beim EM-Qualifikations-Turnier in Belgien geschlagen geben musste. Trotzdem herrscht Optimismus vor, da sich die heimische Equipe seither stark entwickelt hat.

Peter Ferak und Co. sind bereit

Aufsteiger Israel und Absteiger Schweden

Mit Israel und Schweden warten zwei Unbekannte, auf die Österreich schon seit Längerem nicht getroffen ist.

Die Skandinavier stiegen aus dem A-Pool ab und sind daher das Team, das es zu schlagen gilt.

Die Israeli schafften den Aufstieg aus dem C-Pool und sind schwer einzuschätzen. Im Heimatland selbst ist die Baseball-Begeisterung nicht allzu groß, doch das Team kann sich auf einige College-Spieler aus den USA und Kanada stützen.

Legende mit Comeback

Das ABF-Team hat sich gewissenhaft auf die Heim-EM vorbereitet. Der ursprüngliche Kader umfasste 60 Spieler, vor den ersten Testspielen wurde dieser auf 30 Akteure reduziert.

Nach zwei erfolgreichen Turnieren wurde das 20 Spieler umfassende EM-Aufgebot nominiert.

Österreich stützt sich auf zwei heimische Baseball-Legenden: Werner Harrasser, der für die EM ein Comeback feiert, und Langzeit-Kapitän Christian Tomsich.

Japanischer Head Coach

Clemens Cichocki, Dominik Löffler und Peter Ferak sind weitere Routiniers, die das junge Team anführen.

Namen, die man sich merken muss, sind die Rookies Jan Altender uund Sammy Hackl, der in der tschechischen Liga spielt.

Der Gastgeber verfügt über einen internationalen Trainerstab: Head Coach Sakanashi ist Japaner, Pitching Coach Dan Hall stammt aus Kalifornien und der Kubaner Arian Quirantes rundet den Staff von General Manager Robert Buchelt ab.

Spieler

Team

Jan Alteneder

Wr. Neustadt Diving Ducks

Paul Astl

Dornbirn Indians / Schwaz Tigers

Clemens Cichocki

Hard Bulls

Peter Ferak

Vienna Homerunners

Joachim Frick

Dornbirn Indians

Moritz Hackl

Stockerau Cubs

Samuel Hackl

Stockerau Cubs / Hrosi Brno

Werner Harrasser

Kufstein Vikings

Fabian Hirnschal

Vienna Wanderers

Dominik Löffler

Vienna Homerunners

Ferdinand Obed

Wr. Neustadt Diving Ducks

Ryan Rupp

Hard Bulls

Benjamin Salzmann

Vienna Homerunners / Hrosi Brno

Tobias Schermer

Vienna Homerunners

Michael Schneider

Stockerau Cubs

Jakob Simonsen

Vienna Homerunners

Dominik Talir

Stockerau Cubs

Christian Tomsich

Vienna Wanderers

Hubert Weiser

Vienna Homerunners

Felix Zimmerle

Vienna Wanderers

Spieler

Team

Benjamin Husty

Vienna Wanderers

Didier Letouze

Vienna Homerunners

Amin Many

Vienna Wanderers

Claus Seiser

Wr. Neustadt Diving Ducks

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen