Schwerer Verdacht gegen "A-Rod"

Aufmacherbild

Die Schlinge um den Hals von Alex Rodriguez zieht sich zu. Der Superstar des Baseball-Teams New York Yankees wird verdächtigt, ihn belastende Dokument einer Klinik gekauft zu haben, wie die "New York Times" berichtet. Diese soll ihn mit Dopingmitteln versorgt haben. Rodriguez, der Doping während seiner Zeit bei den Texas Rangers (2001 bis 2003) gestand, streitet die Vorwürfe ab. "Die angeblichen Dokumente in Bezug auf Herrn Rodriguez sind nicht seriös", erklärt ein Sprecher des 37-Jährigen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen