Chronologie: Das war der Oktober 2014

Aufmacherbild

3. Oktober: Der ehemalige Fußball-Profi Sanel Kuljic wird im Wettbetrug-Prozess in Graz zu fünf Jahren unbedingter Haft verurteilt. Der geständige Ex-Profi Dominique Taboga, der ebenfalls in Manipulationen verwickelt war, erhält drei Jahre teilbedingt. Außerdem werden weitere sechs von insgesamt zehn Angeklagten zu Haftstrafen verurteilt.

4. Oktober: Ex-Weltmeister Sebastian Vettel gibt vor dem Grand Prix von Suzuka bekannt, dass er Red Bull am Ende der Saison verlassen wird. Der Deutsche hatte für den Formel-1-Rennstall seit 2009 vier WM-Titel geholt. Der WM-Lauf in Japan wird vom schweren Unfall des Franzosen Jules Bianchi (Marussia) überschattet, der in einen Bergekran kracht und dabei schwere Kopfverletzungen erleidet.

9. Oktober: Österreich gewinnt in der Fußball-EM-Qualifikation auswärts gegen die Republik Moldau mit Mühe 2:1. Ein Elfertor von David Alaba (12.) und ein Kopfballtreffer von Marc Janko (51.) sorgen für den wichtigen Auswärtserfolg.

12. Oktober: Das Heimspiel gegen Montenegro geht dank des ersten Länderspieltreffers von Rubin Okotie (24.) mit 1:0 an Österreich. Die ÖFB-Mannschaft ist nach drei Spielen Gruppenerster, weil Russland im Parallelmatch gegen Moldawien nur 1:1 spielt.

Die Tschechin Karolina Pliskova triumphiert beim Damen-Tennisturnier in Linz. Sie besiegt die Italienerin Camila Giorgi 6:7(4),6:3,7:5.

Der Spanier Marc Marquez wiederholt seinen MotoGP-WM-Titel. Dem in diesem Jahr neuerlich dominanten Honda-Fahrer, der insgesamt 13. Saisonsiege feiert und damit einen Rekord markiert, reicht dazu in Motegi ein zweiter Platz.

15. Oktober: Abfahrtsolympiasieger Matthias Mayer zieht sich bei einem Trainingssturz am Pitztaler Gletscher einen Innenbandeinriss im rechten Knie und eine Wirbelsäulenprellung zu. Er verpasst deshalb den Ski-Weltcupauftakt in Sölden.

19. Oktober: Noch viel schwerer verletzt sich der Norweger Aksel Lund Svindal. Der zweifache Ski-Gesamtweltcupgewinner reißt sich bei einem Fußball-Spiel die Achillessehne und fällt für mehrere Monate aus.

Beim Stadthallen-Tennisturnier sichert sich der Schotte Andy Murray den Titel. Der ehemalige Wimbledon-Sieger bezwingt im Endspiel den topgesetzten Spanier David Ferrer 5:7,6:2,7:5. Jürgen Melzer (Achtelfinale) und Dominic Thiem (1. Runde) waren bereits vorzeitig ausgeschieden.

25./26. Oktober: Totaler Triumph für Österreich beim Ski-Weltcupauftakt in Sölden. Im Damenriesentorlauf siegt Anna Fenninger ex-aequo mit Mikaela Shiffrin (USA). Eva-Maria Brem wird Dritte. Bei den Herren gewinnt Marcel Hirscher überlegen vor dem Deutschen Fritz Dopfer und Alexis Pinturault (FRA).

26. Oktober: Der französische VW-Pilot Sebastien Ogier verteidigt seinen Rallye-WM-Titel erfolgreich. Ogier gewinnt den WM-Lauf in Katalonien vor seinem Markenkollegen Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila und sichert sich Titel Nummer zwei schon vor dem letzten Rennen.

29. Oktober: Die San Francisco Giants gewinnen zum dritten Mal seit 2010 die World Series der Major League Baseball (MLB). Die Kalifornier setzen sich im siebenten und entscheidenden Match der Finalserie mit 3:2 bei den Kansas City Royals durch.

30. Oktober: Österreichs Sportler des Jahres heißen wie 2013 Anna Fenniger und David Alaba. Während Ski-Olympiasiegerin Fenninger wie im Vorjahr klar gewinnt, hat Bayern-Kicker Alaba nur hauchdünn einen Punkt vor Ski-Ass Marcel Hirscher die Nase vorne. Zur Mannschaft des Jahres wählen die Mitglieder der Sportjournalistenvereinigung die Segel-Weltmeisterinnen Lara Vadlau und Jolanta Ogar.

Radprofi Matthias Brändle stellt in Aigle einen neuen Stunden-Weltrekord auf der Bahn auf. Der Vorarlberger fährt in 60 Minuten 51,852 Kilometer, womit er die im September vom Deutschen Jens Voigt (51,115) aufgestellte Marke deutlich überbietet.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen