Chronologie: November 2014

Aufmacherbild
 

Chronologie: Das war der November 2014

Aufmacherbild
 

5. November: Fußball-Star David Alaba zieht sich im Champions-League-Spiel gegen AS Roma eine schwere Knieverletzung zu. Der Bayern-München-Spieler erleidet ohne Fremdeinwirkung einen Teilabriss des Innenbandes sowie eine Innenmeniskus-Verletzung im rechten Bein. Alaba muss operiert werden und fällt für den Rest der Herbstsaison aus.

6. November: Fußball-Meister Salzburg fixiert auf schnellstem Weg den Aufstieg in die K.o.-Phase der Europa League. Die Mozartstädter besiegen Dinamo Zagreb zu Hause 5:1 und stehen damit nach vier Siegen vorzeitig im Sechzehntelfinale.

8. November: Die Königsklasse des Motorradsports kehrt nach 19 Jahren in der Saison 2016 nach Spielberg zurück. Darauf einigen sich der Rechteinhaber der MotoGP und Streckenbetreiber Red Bull.

12. November: Trainer Heimo Pfeifenberger und Tabellenschlusslicht Wiener Neustadt gehen getrennte Wege. Der Salzburger war im Sommer 2012 von Grödig zu den Niederösterreichern gekommen.

13. November: Die Ethikkommission der FIFA spricht die kommenden WM-Gastgeber Russland und Katar von gravierenden Korruptionsvorwürfen im Zuge des Vergabeprozesses frei. Ein Bericht der Kommission der auf Nachforschungen des Chefermittlers Michael Garcia basiert, fordert keine Sanktionen gegen die Ausrichter der Weltmeisterschaften 2018 und 2022. Garcia selbst weist diese Interpretation aber zurück und kündigte einen Einspruch beim Fußball-Weltverband (FIFA) an.

15. November: Das Fußball-Nationalteam macht mit dem durch Rubin Okotie (73.) fixierten 1:0-Heimsieg gegen Russland einen wichtigen Schritt Richtung EM 2016. Das ÖFB-Team geht vier Punkte vor Schweden als klarer Tabellenführer ins neue Jahr, weil die Nordländer in Montenegro nicht über ein 1:1 hinauskommen.

18. November: Österreich unterliegt Rekordweltmeister Brasilien in einem Fußball-Freundschaftsspiel in Wien 1:2. Die Mannschaft von Marcel Koller kassiert gegen Neymar und Co. im achten Saisonspiel die erste Niederlage. David Luiz (64.) und Firmino (83.) treffen für den WM-Halbfinalisten. Aleksandar Dragovic (75.) erzielt den zwischenzeitlichen Ausgleich.

20. November: Ferrari bestätigt das Engagement des vierfachen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel von Red Bull und gleichzeitig den Weggang von Fernando Alonso.

23. November: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton krönt sich zum zweiten Mal nach 2008 zum Formel-1-Weltmeister. Der Brite gewinnt den abschließenden WM-Lauf in Abu Dhabi und entscheidet damit das WM-Duell mit seinem Teamkollegen Nico Rosberg für sich. Der Deutsche kommt aufgrund technischer Probleme nur auf Rang 14. Das haushoch überlegene Mercedes-Team feiert in dieser Saison in 19 Rennen 16 Siege, elf davon gingen auf das Konto Hamiltons.

In Lille sichert sich die Schweiz erstmals den Titel im Tennis-Davis-Cup. Den entscheidenden Punkt zum 3:1-Sieg über Frankreich vor 27.448 Zuschauern (Rekord) steuert Roger Federer mit einem klaren Dreisatzsieg gegen Richard Gasquet bei.

24. November: Der Isländer Helgi Kolvidsson wird Nachfolger von Heimo Pfeifenberger als Trainer bei Fußball-Bundesligaschlusslicht Wiener Neustadt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen