Chronologie: März 2014

Aufmacherbild
 

Chronologie: Das war der März 2014

Aufmacherbild
 

5. März: Das Fußball-Nationalteam startet in Klagenfurt mit einem 1:1 gegen Uruguay in das Länderspieljahr. Das Tor für Österreich erzielt Marc Janko.
Thomas Vanek wechselt zum zweiten Mal in der laufenden NHL-Saison den Club. Der Stürmer wird von den New York Islanders zum Rekordmeister Montreal Canadiens transferiert.

6. März: Als erste Österreicherin überhaupt gewinnt Katharina Innerhofer in Pokljuka im Sprint ein Biathlon-Weltcuprennen. Bisher war die beste Platzierung der Salzburgerin ein 22. Platz.

8. März: Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin sichert sich mit dem Sieg im Slalom von Aare vorzeitig die kleine Weltcup-Kristallkugel im Torlauf.

12. März: Matthias Mayer holt in der letzten Abfahrt des Winters seinen ersten Weltcupsieg. Der Olympiasieger triumphiert beim Saisonfinale in Lenzerheide vor Christof Innerhofer (ITA) und Ted Ligety (USA). Anna Fenninger steht unterdessen nach Rang sechs in der Abfahrt und dem schweren Sturz der Deutschen Maria Höfl-Riesch, die ihre Saison beenden muss, vor dem Gesamtsieg.

13. März: Mit Platz zwei im Super-G fixiert Anna Fenninger schließlich ihre erste große Kristall-Kugel. Die Salzburgerin muss sich nur der Schweizerin Lara Gut geschlagen geben, die sich dadurch die Super-G-Gesamtwertung sichert.
Uli Hoeneß, der Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München, wird wegen Steuerhinterziehung von fast 30 Millionen Euro zur dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Hoeneß nimmt das Urteil an und wandert im Juni hinter Gitter.

15. März: Marcel Hirscher ist als erster Österreicher zum dritten Mal in Serie Ski-Gesamtweltcupsieger. Sein Rivale Aksel Lund Svindal aus Norwegen tritt im abschließenden Slalom nicht mehr an.
Der WM-Titel im Skifliegen in Harrachov geht an den Deutschen Severin Freund, der bei turbulenten Windbedingungen nach nur zwei Durchgängen die Oberhand behält. Bester Österreicher ist Debütant Thomas Diethart als lediglich Neunter. Der Teambewerb muss abgesagt worden.

16. März: Marcel Hirscher triumphiert im letzten Slalom-Saisonrennen in Lenzerheide. Der Salzburger gewinnt vor Felix Neureuther und damit neuerlich vor dem Deutschen auch die kleine Slalom-Kristallkugel. Der Damen-Riesentorlauf endet ebenfalls mit einem totalen Triumph der Weltcup-Gesamtsiegerin. Anna Fenninger siegt vor Eva-Maria Brem und heimst damit auch die Riesentorlauf-Kugel ein.
Zum Auftakt der Formel 1-WM siegt in Melbourne der Deutsche Nico Rosberg im Mercedes, der mit seinem Teamkollegen Lewis Hamilton auch die restliche Saison dominieren wird. Der in Australien ursprünglich zweitplatzierte Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo wird wegen regelwidriger Benzinzufuhr nachträglich disqualifiziert. Damit erbt der dänische Debütant Kevin Magnussen vor seinem McLaren-Teamkollegen Jenson Button aus England Platz zwei.

20. März: Salzburg scheitert im Achtelfinale der Fußball-Europa League am FC Basel. Der österreichische Liga-Dominator verliert nach dem 0:0 im Hinspiel die Rückpartie zu Hause 1:2.

21. März: Nach seinen zwei Olympiasiegen setzt sich Kamil Stoch aus Polen zum ersten Mal auch die Weltcup-Krone auf. Bester Österreicher in der Gesamtwertung wird Titelverteidiger Gregor Schlierenzauer auf Rang sechs. Beim Saisonfinale in Planica gewinnen die ÖSV-Skispringer aber immerhin den Teambewerb überlegen.

22./23. März: Der bei Olympia mehrfach knapp leer ausgegangene Biathlet Simon Eder feiert in Oslo in der Verfolgung seinen zweiten Weltcupsieg. Die Premiere war dem Salzburger 2009 gelungen. Im abschließenden Massenstart wird Dominik Landertinger Zweiter. In der vom Franzosen Martin Fourcade gewonnenen Gesamtwertung landet Landertinger vor Eder auf Endrang vier.

23. März: Salzburg kürt sich als erste Mannschaft schon nach 28 Runden zum österreichischen Fußball-Meister. Das Team von Trainer Roger Schmidt fixiert den fünften Titel in der Red-Bull--Ära mit einem 5:0-Heimerfolg gegen Wiener Neustadt.

25. März: Auch in Deutschland avanciert Bayern München so früh wie noch nie zum Champion. Der Rekordmeister macht mit ÖFB-Star David Alaba in der 27. Runde mit einem 3:1 in Berlin vorzeitig den 24. Titel klar.

29. März: Der krisengeschüttelte Schwimmverband wählt Stefan Miklauz zum neuen Präsidenten. Sein Gegenkandidat Thomas Krankl, Anwalt von Schwimmer Dinko Jukic, hat klar das Nachsehen. Der Chefposten war aufgrund des Rücktritts von Christian Meidlinger seit acht Monaten vakant gewesen.

30. März: Die Doppel-Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger beenden ihre Karriere. Die Rodel-Doppelsitzer hatten 2006 und 2010 Gold geholt, im Februar in Sotschi wurden sie Zweite.
Salzburg ist österreichischer Eishockey-Meister. Das steht schon vor dem Ligafinale fest, da der HCB Südtirol im Halbfinale den VSV besiegt.

31. März: Herrencheftrainer Mathias Berthold verlässt den ÖSV und wechselt nach Deutschland. Auch Speed-Trainer Burkhard Schaffer beendet seine Tätigkeit für den Österreichischen Skiverband.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen