Mr. Oktober hat einen Akzent

Aufmacherbild
 

Jahres-Chronik - Oktober 2011

Aufmacherbild
 

4. Oktober: Der Schweizer Marcel Koller wird überraschend zum österreichischen Fußball-Teamchef bestellt. Er hat in seiner Karriere bisher den FC Wil, St. Gallen, Grasshoppers Zürich, 1. FC Köln und VfL Bochum betreut, war seit seiner Entlassung beim damaligen deutschen Bundesliga-Club Bochum im September 2009 aber ohne Trainerjob. Er tritt sein Amt mit der Zielsetzung WM-Qualifikation 2014 am 1. November an.

7. Oktober: Das österreichische Fußball-Nationalteam gewinnt unter Interimscoach Willli Ruttensteiner das bedeutungslose EM-Qualifikationsauswärtsmatch in Aserbaidschan 4:1. Es ist dies der erste ÖFB-Auswärtserfolg in einem Pflichtspiel seit 26. März 2005.

9. Oktober: Der Deutsche Sebastian Vettel ist neuerlich Formel-1-Weltmeister. Dem zuvor neunmal siegreichen Red-Bull-Piloten reicht in Suzuka Platz drei zur erfolgreichen Titelverteidigung. Mit 24 Jahren avanciert Vettel zum jüngsten Doppel-Weltmeister der Geschichte. Eine Woche später in Südkorea fixieren Vettel als Sieger und Teamkollege Mark Webber als Dritter für den austro-englischen Rennstall auch den Konstrukteurstitel.

11. Oktober: Das rot-weiß-rote Herren-Team erreicht bei der Tischtennis-EM in Gdansk wie bereits 2002, 2008 und 2009 Platz drei. Team-Europameister wird Deutschland bzw. die Niederlande bei den Damen. In den Einzel-Bewerben setzten sich Timo Boll (GER) und Li Jiao (NED) durch.

11. Oktober: Zum Abschluss der EM-Qualifikation spielt das ÖFB-Team in Kasachstan 0:0. Rang vier in Gruppe A hinter dem überlegenen Sieger Deutschland, der Türkei und Belgien war bereits zuvor festgestanden.

16. Oktober: Casey Stoner krönt sich zum zweiten Mal nach 2007 zum Motorrad-Weltmeister in der Königsklasse MotoGP. In Abwesenheit des verletzten spanischen Verfolgers und Titelverteidigers Jorge Lorenzo gewinnt der Australier an seinem 26. Geburtstag den Heim-Grand-Prix in Phillip Island. Damit ist Stoner zwei Rennen vor Saisonende nicht mehr einzuholen.

16. Oktober: Die Siegerin des WTA-Turniers in Linz heißt Petra Kvitova. Die topgesetzte Wimbledon-Siegerin aus Tschechien gewinnt das Finale gegen Dominika Cibulkova (SVK) glatt 6:4,6:1.

22./23. Oktober: Lindsey Vonn und Ted Ligety sorgen beim Ski-Weltcupauftakt in Sölden für US-Siege. Vonn feiert überraschend vor der Deutschen Viktoria Rebensburg und der Steirerin Elisabeth Görgl ihren 42. Weltcupsieg und ist die fünfte Läuferin der Geschichte, die in allen fünf Disziplinen ganz oben steht. Weltmeister Ligety setzt sich vor dem Franzosen Alexis Pinturault und dem Österreicher Philipp Schörghofer durch.

23. Oktober: Nur eine Woche nach dem tödlichen Unfall von IndyCar-Pilot Dan Wheldon beklagt der Motorsport das nächste Todesopfer. Der 24-jährige Italiener Marco Simoncelli erliegt beim Motorrad-Grand-Prix von Malaysia seinen schweren Verletzungen, die er sich im Rennen der Königsklasse MotoGP zugezogen hatte.

24. Oktober: Schwimmstar Dinko Jukic entgeht im Verfahren der Nationalen Anti-Doping Agentur trotz zweier festgestellter Verstöße einer Sperre. Jukic sei vom Vorwurf einer am 24. Mai nicht zustande gekommenen Dopingkontrolle mangels Verschulden freizusprechen, urteilt die NADA-Rechtskommission.

28. Oktober: Clemens Trimmel wird Nachfolger von Gilbert Schaller als österreichischer Davis-Cup-Kapitän. Der Wiener unterschreibt einen Dreijahres-Vertrag und fungiert auch als ÖTV-Sportdirektor.

30. Oktober: Der Franzose Jo-Wilfried Tsonga entscheidet das Finale des ATP-Turniers in der Wiener Stadthalle gegen den Argentinier Juan Martin del Potro in drei Sätzen für sich. Vorjahressieger Jürgen Melzer, der seine Einzel-Saison einen Tag später wegen einer Rückenblessur für beendet erklärt, hatte diesmal bereits im Viertelfinale die Segel streichen müssen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen