Der Sonnenschein des Monats

Aufmacherbild
 

Jahres-Chronik - November 2011

Aufmacherbild
 

9. November: Skispringer Thomas Morgenstern und Skirennläuferin Elisabeth Görgl werden als Österreichs Sportler des Jahres ausgezeichnet. Der Normalschanzen-Weltmeister und Weltcup-Gesamtsieger holt die Trophäe zum zweiten Mal nach 2008, für Doppel-Weltmeisterin Görgl ist es die erste Auszeichnung. Morgenstern gewinnt mit seinen Teamkollegen Martin Koch, Andreas Kofler und Gregor Schlierenzauer auch die Mannschaftswertung.

11. November: Sebastien Loeb holt sich zum achten Mal in Folge den Rallye-WM-Titel. Der französische Citroen-Pilot profitiert beim abschließenden Saisonrennen in Wales vom vorzeitigen Ausfall seines finnischen Konkurrenten Mikko Hirvonen (Ford).

14. November: Der ehemalige Präsident des Fußball-Traditionsclubs GAK, Peter Svetits, wird festgenommen. Der langjährige Spitzenfunktionär mehrerer Erstligisten steht im Verdacht, einer ebenfalls verhafteten Angestellten Geld für die Änderung ihrer Zeugenaussage im laufenden Verfahren wegen mutmaßlicher Abgabenhinterziehung und Schwarzgeldzahlungen in den Jahren 2000 bis 2006 übergeben zu haben. Zwei Tage später wird über das Duo die U-Haft verhängt.

15. November: Die österreichische Fußball-Nationalmannschaft verliert beim Debüt von Teamchef Marcel Koller ein Freundschaftsspiel in der Ukraine nach einem Gegentor in der Nachspielzeit unglücklich 1:2.

15. November: Kroatien, Portugal, Tschechien und Irland sichern sich im Playoff die letzten vier Tickets für die Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine. Neben den Gastgebern waren Deutschland, Russland, Italien, Frankreich, die Niederlande, Griechenland, England, Dänemark und Titelverteidiger Spanien als Gruppensieger sowie Schweden als bester Zweiter bereits als Teilnehmer im 16er-Feld festgestanden.

22. November: Bundesliga-Schlusslicht Kapfenberger SV trennt sich von Trainer Werner Gregoritsch, der den Club seit 2006 betreut und 2008 in die höchste Spielklasse geführt hatte.

27. November: Roger Federer gewinnt zum sechsten Mal das World-Tour-Finale der Tennisprofis. Er entscheidet in London das Spiel gegen Jo-Wilfried Tsonga 6:3,6:7(6),6:3 für sich. Für den Schweizer ist es der bereits 70. Turniersieg. Im Doppelbewerb war Jürgen Melzer mit seinem deutschen Partner Philipp Petzschner in der Gruppenphase knapp ausgeschieden.

29. November: Der Deutsche Thomas von Heesen folgt dem eine Woche zuvor entlassenen Werner Gregoritsch als Cheftrainer von Fußball-Bundesliga-Schlusslicht Kapfenberg nach.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen