Jahres-Chronik - Mai 2011

Aufmacherbild
 

8. Mai: Österreichs Eishockey-Nationalteam steigt abermals aus der A-Gruppe ab. Die ÖEHV-Auswahl muss bei der WM in der Slowakei nach Niederlagen gegen die USA, Schweden und Norwegen in die Relegation, in dieser geht das entscheidende Spiel gegen Lettland 1:4 verloren. Den WM-Titel holt sich mit einem 6:1-Sieg gegen Schweden zum zweiten Mal Finnland. Bronze holt der entthronte Titelverteidiger Tschechien, der Russland 7:4 bezwingt.

9. Mai: Der belgische Radprofi Wouter Weylandt verunglückt auf der dritten Etappe des Giro d'Italia bei einer Abfahrt tödlich. Die dreiwöchige Rundfahrt, die an zwei Tagen auch durch Österreich führt, wird trotzdem fortgesetzt und schließlich vom Spanier Alberto Contador überlegen gewonnen.

11. Mai: Der FC Barcelona steht zwei Runden vor Ende der spanischen Meisterschaft neuerlich als Champion fest. Die Katalanen feiern den dritten Titel in Serie sowie den 21. insgesamt.

11. Mai: In Österreich steht der Abstieg des LASK aus der Bundesliga drei Runden vor Saisonende fest.

13. Mai: Der Kärntner Michael Grabner wird für seine starke Saison in der National Hockey League von den New York Islanders mit einem 15 Millionen-Dollar-Vertrag für fünf Jahre belohnt.

14. Mai: Manchester United ist zum 19. Mal englischer Fußball-Meister und damit alleiniger Rekord-Champion. Dem Team von Langzeittrainer Alex Ferguson reicht in der vorletzten Runde ein 1:1 bei den Blackburn Rovers, um Verfolger Chelsea auf Distanz zu halten.

16. Mai: Peter Schöttel wird als Cheftrainer von Rapid Wien vorgestellt. Der Rekordspieler der Grün-Weißen, der noch bis Ende Mai den SC Wiener Neustadt betreut, erhält einen Zweijahresvertrag. In Wiener Neustadt wird wenige Tage später der bisherige GAK-Trainer Peter Stöger präsentiert.

18. Mai: Der FC Porto gewinnt in Dublin das rein portugiesische Finale der Fußball-Europa-League gegen Sporting Braga mit 1:0. Das Goldtor erzielt Falcao kurz vor dem Pausenpfiff.

22. Mai: Das 297. Wiener Derby zwischen Rapid und der Austria im Hanappi-Stadion geht mit einem Eklat in die Geschichte ein. Nach dem 2:0 der Austria stürmen vermummte Rapid-Anhänger das Spielfeld und erzwingen so den Abbruch. Das Skandalspiel wird später mit 3:0 für die Austria gewertet. Zudem muss Rapid 50.000 Euro Strafe zahlen und das erste Spiel der neuen Saison vor leeren Kulissen austragen. Außerdem werden Dutzende der beteiligten Rapid-Anhänger mit Stadionverboten belegt.

24. Mai: Die Admira kehrt nach fünf Jahren in die Fußball-Bundesliga zurück. Die Niederösterreicher spielen in der abschließenden Runde bei Abstiegskandidat Vienna 0:0 und behalten damit einen Punkt vor Altach die Nase vorne.

25. Mai: Sturm Graz sichert sich sich zum dritten Mal nach 1998 und 1999 den Titel in der Fußball-Bundesliga. Das Team von Franco Foda gewinnt das letzte Saisonspiel gegen Innsbruck 2:1 und holt sich mit drei Punkten Vorsprung auf Salzburg und fünf auf die Wiener Austria den Meisterteller.

26. Mai: Die Oberwart Gunners sind erstmals österreichischer Basketball-Meister. Die Burgenländer setzen sich im entscheidenden fünften Finalspiel bei Titelverteidiger Swans Gmunden knapp mit 77:75 durch.

28. Mai: Der FC Barcelona sichert sich mit einem 3:1-Erfolg gegen Manchester United den Titel in der Fußball-Champions-League. Die Tore für den spanischen Fußball-Meister erzielen Pedro (27.), Lionel Messi (54.) und David Villa (69.). Wayne Rooney (34.) trifft im Londoner Wembley-Stadion zum zwischenzeitlichen 1:1. Für Barcelona ist es der vierte Titel in der Champions League bzw. im Meistercup nach 1992, 2006 und 2009.

29. Mai: Die SV Ried ist zum zweiten Mal nach 1998 österreichischer Fußball-Cupsieger. Die Oberösterreicher feiern in Wien einen 2:0-Finalsieg über Zweitligist Austria Lustenau.

31. Mai: Tennis-Profi Daniel Köllerer wird wegen mutmaßlicher Spiel-Manipulation lebenslänglich von der ATP-Tour ausgeschlossen. Die Tennis Integrity Unit (TIU) belegt den Oberösterreicher zusätzlich mit einer Geldstrafe von 100.000 US-Dollar. Köllerer bestreitet die Vorwürfe und erhebt Einspruch gegen die Sanktionen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen