Der Beginn von etwas Großem

Aufmacherbild
 

Jahres-Chronik 2011 - März

Aufmacherbild
 

1. März: Bundesliga-Schlusslicht LASK trennt sich von Trainer Georg Zellhofer und setzt im Abstiegskampf auf Walter Schachner.

2. März: Im Einzelbewerb der Kombinierer von der Großschanze setzt sich der französische Topfavorit Jason Lamy Chappuis vor den beiden Deutschen Johannes Rydzek (6,7 Sek. zurück) und Eric Frenzel (7,0) durch. Bester Österreicher wird Mario Stecher als Zehnter.

3. März: Die Skispringer setzen ihren Siegeszug mit einem weiteren Doppelsieg fort. Gregor Schlierenzauer behält auf der Großschanze 0,3 Punkte vor Normalschanzen-Sieger Thomas Morgenstern die Nase vorne. Bronze holt der Schweizer Olympiasieger Simon Ammann.

4. März: Auch im Teambewerb der Nordischen Kombinierer mit dem Springen von der großen Schanze triumphieren die Österreicher. Bernhard Gruber, David Kreiner, Felix Gottwald und Mario Stecher behalten wie schon in der ersten Mannschaftskonkurrenz vor Deutschland und Gastgeber Norwegen die Oberhand.

5. März: Die rot-weiß-roten Skispringer lassen sich Gold auch im Team-Bewerb vom großen Bakken nicht nehmen. Gregor Schlierenzauer, Martin Koch, Andreas Kofler und Thomas Morgenstern gewinnen vor Norwegen und Slowenien. Die ÖSV-"Adler" haben damit alle fünf Skisprungbewerbe gewonnen, hinzu kommen noch zwei Silbermedaillen.

6. März:  Österreich unterliegt in der ersten Davis-Cup-Runde Vorjahresfinalist Frankreich in Schwechat 2:3 und muss damit im September um die Zugehörigkeit in der Weltgruppe spielen.

8. März: Christoph Sumann sorgt mit Bronze im Einzel-Bewerb über 20 km für die einzige österreichische Medaille bei den Biathlon-Weltmeisterschaften in Chanty-Mansijsk (RUS).

12. März: Weltmeisterin Marlies Schild sichert sich mit dem Sieg in Spinleruv Mlyn vorzeitig die Slalom-Weltcupwertung. Die kleine Weltcupkugel bleibt der einzige Disziplinen-Gesamterfolg für den ÖSV in der Saison. In Kvitfjell, wo Michael Walchhofer die Abfahrt gewinnt, sichert sich Ivica Kostelic die Herren-Gesamtwertung. Der Kroate hatte allein im Jänner sieben Rennen gewonnen. Walchhofer wird in der Endabrechnung als bester ÖSV-Läufer Fünfter.

19. März: Die Deutsche Maria Riesch gewinnt erstmals in ihrer Karriere den alpinen Ski-Gesamtweltcup und beendet damit die dreijährige Dominanz der US-Amerikanerin Lindsey Vonn. Der Riesentorlauf beim Weltcupfinale in Lenzerheide wird abgesagt, womit Riesch drei Punkte vor Vonn bleibt. Doppel-Weltmeisterin Elisabeth Görgl beendet die Saison als beste Österreicherin auf Rang vier.

25. März: Die österreichische Fußball-Nationalmannschaft muss sich Belgien im Ernst-Happel-Stadion 0:2 geschlagen geben und damit in der EM-Qualifikation einen schweren Rückschlag hinnehmen.

27. März:
Weltmeister Sebastian Vettel gewinnt den verspäteten Formel-1-WM-Auftakt in Melbourne. Der deutsche Red-Bull-Pilot feiert vor Lewis Hamilton im McLaren und dem Russen Witali Petrow im Lotus-Renault einen Start-Ziel-Sieg.

29. März: Die Teilnahme an der EM 2012 rückt für Österreichs Fußball-Nationalmannschaft mit einer 0:2 Auswärtsniederlage gegen die Türkei in weite Ferne. Das ÖFB-Team rutscht auf Rang vier der Gruppe A zurück.

31. März: Österreichs Sport-Szene steht unter Schock: Die Judo-Olympiazweite von Athen 2004, Claudia Heill, stirbt nach einem Sturz aus dem sechsten Stock eines Wohnhauses in Wien. Sie war 2009 zurückgetreten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen